Statutenrevision SAC Sektion Titlis

Die aktuellen Statuten der SAC-Sektion Titlis wurden von der GV am 7. März 2009 genehmigt, also vor nun schon zehn Jahren. Da sie heute in verschiedenen Punkten nicht mehr mit der Praxis übereinstimmen, beschloss der Vorstand die Totalrevision der Statuten.

Mit dem vorliegenden Entwurf wurden die Statuten vereinfacht. Sie lehnen sich zudem stark an die aktuellen Musterstatuten des SAC-Zentralverbands an. Die für unsere Sektionsmitglieder wesentlichen Änderungen sind:

  • Neu enthält Art. 2 Abs. 3 eine Grundlage für die rechtliche Legitimation, Einsprachen oder Beschwerden für die Wahrung von Eigeninteressen zu erheben (z.B. Erhaltung des freien Zugangs zur Gebirgswelt).
  • Der Art. 6 über die GV wird vereinfacht. Zudem sollen neu längere Fristen für die Einladung zur GV sowie für Anträge von Mitgliedern gelten.
  • Gemäss Art. 13 soll das Geschäftsjahr neu dem Kalenderjahr entsprechen (heute dauert es vom 1. November bis zum 31. Oktober des darauffolgenden Jahres).
  • Die Freimitgliedschaft soll aufgehoben werden (heute werden Mitglieder nach 40 Mitgliedjahren vom Sektionsbeitrag befreit und bezahlen nur noch den Beitrag an den Zentralverband). 

Zur Aufhebung der Freimitgliedschaft folgende Erklärung:

Heute können Personen ab dem 6. Altersjahr dem SAC beitreten, so dass sie im besten Fall bereits im Alter von 46 Jahren zu Freimitgliedern werden können. Eine derart frühe Befreiung vom Sektionsbeitrag hält der Vorstand für nicht gerechtfertigt.

Dazu kommt, das der Sektionsbeitrag mit CHF 21 nur einen kleinen Teil des Mitgliederbeitrags ausmacht. Der Mitgliederbeitrag setzt sich für Einzelmitglieder heute wie folgt zusammen:

  • Beitrag Zentralverband: CHF 65 (inkl. Zeitschrift «Die Alpen»)
  • Beitrag Sektion + Hütte: CHF 71 (Sektion CHF 21, Hütte CHF 50)
  • Total: CHF 136

Der Hüttenbeitrag wurde an der GV 2007 zur Finanzierung der Strukturverbesserungen an der Hütte von CHF 10 auf CHF 50 erhöht. Die Absicht war, den höheren Hüttenbeitrag bis zur vollständigen Rückzahlung der Hypothek und aller Darlehen beizubehalten. Dies wird per Ende 2019 der Fall sein und der Vorstand wird der GV 2019 eine Reduktion des Hüttenbeitrags ab 2020 beantragen. Dadurch wird sich der Mitgliederbeitrag auch für die bisherigen Freimitglieder nicht erhöhen.

Fragen oder Bemerkungen zur Statutenrevision können jederzeit an den Präsidenten Alain Schmutz gerichtet werden.

Details Entwurf Statutenrevision

 

Zurück